Kursdetails

21-A1001 Totentanz III: Wie der Totentanz Ängste bannen soll

Beginn Neuer Termin steht noch nicht fest!
Kursgebühr 3,00 € Anmeldung erforderlich!
Dauer 1 x
Kursleitung Friedrich Wölfl

Heute wäre er ein Bestsellerautor von europäischem Rang: Der sprachgewaltige Augustiner-Prediger Abraham a Sancta Clara fand um 1700 mit seinen religiös-sittlichen und unterhaltsamen Appellen ein breites Echo. Sie waren Vorlagen nicht nur für die Darstellungen in Wondreb, sondern haben ihre Bedeutung für verschiedene Totentanz-Darstellungen in Ostbayern und der Schweiz.
Referent Friedrich Wölfl wird - von Wondreb ausgehend - zunächst den Grundton des "Memento mori" (Denke daran, dass du sterben wirst!) thematisieren. Der Schwerpunkt des rd. eineinhalbstündigen Vortrags liegt bei den religionspädagogischen und psychologischen Hintergründen der Totentanz-Darstellungen. Erläutert werden sie an einer Vielzahl von Beispielen. Im Mittelpunkt steht der Wunsch nach der großen Gerechtigkeit am Ende des Lebens und nach dem irdischen Dasein. Diese Sehnsüchte suchten und suchen weltweit in Religionen Halt und Zuversicht. Die christliche Tradition fand in Totentänzen seit dem 13. Jahrhundert dafür immer wieder neue Ausdrucksformen. Das Motiv war mithin kein speziell mittelalterliches Thema, es blieb bis heute höchst lebendig. Diskutieren lässt sich dabei, inwieweit die Vorstellung von der großen Gerechtigkeit auch politisch instrumentalisiert wurde und weltliche und kirchliche Interessen sich in den Darstellungen widerspiegeln.





Kursort

TIR, LRA, AG I A, Saal

Mähringer Straße 7
95643 Tirschenreuth

Termine

Datum
05.11.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:30 Uhr
Ort
Mähringer Straße 7, Tirschenreuth, Landratsamt (Mähringer Straße 7), Sitzungssaal