Hygiene-Vorschriften

zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen                          

  • Bei Corona-Krankheitssymptomen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben! (siehe Selbst-Check)          
  • Personen, die zu einer Risikogruppe gehören (ältere Menschen bzw. Menschen mit Grunderkrankungen), sollten die Teilnahme mit ihrem Arzt abklären.           
  • Maskenpflicht: FFP2-Maske (oder vergleichbare Schutzmaske) beim Betreten und Verlassen sowie auf den Gängen und in den Sanitärräumen des Gebäudes 
    Im Unterreicht: OP-Maske für Lehrkräfte Pflicht, für Teilnehmer/innen empfohlen (notfalls genügt eine Alltagsmaske aus Stoff)       
  • Händehygiene: Händewaschen mit Seife (20 – 30 Sekunden) oder Desinfektion der Hände vor der Veranstaltung und in den Pausen
  • Abstand halten (mindestens 1,5 Meter, besser 2 Meter) zu anderen Personen vor, während und nach der Veranstaltung
  • Kein Körperkontakt (Händeschütteln, Berührungen und Umarmungen verboten)
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Augen, Nase und Mund nicht berühren)
  • Keine Partner- und Gruppenarbeit
  • Gegenstände nicht gemeinsam nutzen (Arbeitsmittel, Stifte, Lineale etc.)
  • Reinigung von Türklinken, Fenstergriffen, Lichtschaltern, Arbeitstischen und Arbeitsmaterialien nach der Veranstaltung (Desinfektionsmittel vorhanden)          
  • Räume regelmäßig lüften (mindestens 10 Minuten pro Stunde)
  • Toiletten nur einzeln benutzen, anschließend Hände waschen und desinfizieren.

Bewegungs- und Entspannungskurse sind derzeit noch untersagt, ebenso Stadt-, Kultur- und Naturführungen.

Diese Infektionsschutz-Maßnahmen gelten bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben vorläufig bis 02.06.2021.