Impressum 
Schriftgröße anpassen:
Normale SchriftgrößeGroße SchriftgrößeExtragroße Schriftgröße

Legende:

grün
ausreichend frei

orange
fast ausgebucht

rot
ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste möglich

Bildungsprämie

Prämiengutscheine

BAMF
EFQM

DQS

Drucken    Zurück Weiterempfehlen In den Warenkorb legen Anmelden

Informationen zum Kurs:

Kursnummer: 18-A0017
Titel: Vor 30 Jahren: Öffnung der Grenzen. Hoffnungen - Enttäuschungen - Folgen
Info: Es war im Frühjahr 1989, als sich erste Veränderungen abzeichneten: Gorbatschows Politik hatte vielen Menschen in Osteuropa Mut gemacht. Sie sahen die Chancen für grundlegende Entwicklungen, die bisher undenkbar schienen - für das eigene Leben, für die große Politik.
Unvergessen bleibt das Durchschneiden des Stacheldrahts im Juni 1989 durch die Außenminister Ungarns und Österreichs, ebenso der Halbsatz des deutschen Außenministers Genscher auf dem Balkon der Botschaft in Prag, der im anschließenden Jubel unterging. Die folgenden gesellschaftlichen und politischen Schwarmbeben in Ungarn, in Polen, in der DDR, in der damaligen Tschechoslowakei wurden zu Erschütterungen und waren der Anfang einer geopolitischen Wende. Die Ereignisse im Frühjahr 1989 setzten Kettenreaktionen mit hohem Tempo in Bewegung. Schon im November folgte der Mauerfall, im Oktober 1990 die deutsche Einigung.
Wir werden nicht bei historischen Ereignissen und Erinnerungen stehen bleiben, sondern weiter fragen:
- Welche Hoffnungen verbanden die Menschen mit ihren Aktionen, die sie zunächst unter persönlichen Gefahren für sich und ihre Familien wagten?
- Wie gelang in den letzten 30 Jahren die wirtschaftliche, soziale und politische Angleichung zwischen den Landesteilen im Osten und im Westen? Oder gelang sie nicht wie erwünscht?
- Welche Positionen zur deutschen Einheit gibt es heute in Politik und Gesellschaft? Ist das Thema überhaupt noch politisch von Bedeutung?
- Sollte man immer noch von Unterschieden zwischen Ost- und Westdeutschland sprechen? Oder wäre bei einer Analyse der Bundesrepublik nicht der Blick auf die Unterschiede zwischen Norden und Süden ergiebiger?
Der Kurs liefert Basisinformationen für die Fahrt nach Mödlareuth, die die Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Inklusion und dem Kreisjugendring am Samstag, 13. April 2019, anbietet (siehe S. 9). Die beiden Veranstaltungen können auch unabhängig voneinander gebucht werden.
Bitte beachten Sie: Anmeldeschluss ist jeweils am Freitag vor dem Kurs!
Dozent(en): Friedrich Wölfl
Veranstaltungsort: Stiftland-Gymnasium
Außenstelle: Tirschenreuth
Termin: Di. 09.04.2019
Dauer: 1 x
Uhrzeit: 18:30 - 21:00
Kosten: 5,00 EUR
Max. Teilnehmeranzahl: 20
Zielgruppe: Erwachsene allgemein

Kursort(e):

  • Kein Gebäudefoto vorhanden
    Raumname: Tirschenreuth, Stiftland-Gymnasium
    Straße: Stiftlandring 1
    Ort: 95643 Tirschenreuth
    Bus:
    Bahn:
    Fläche: 0 m2
    Plätze: 25

Dozent(en) / Dozentin(nen) für Kurs "Vor 30 Jahren: Öffnung der Grenzen. Hoffnungen - Enttäuschungen - Folgen" (18-A0017):

  • Alle Kurse des Dozenten:

    • 100 Jahre Frauenwahlrecht: "Nein! Die Mutter treibt Politik" (18-A0015)
    • BREXIT: Briten, good bye? Oder doch irgendwie: Auf Wiedersehen? (18-A0016)
    • Vor 30 Jahren: Öffnung der Grenzen. Hoffnungen - Enttäuschungen - Folgen (18-A0017)
    • 30 Jahre Mauerfall: Spurensuche in Mödlareuth (18-A0003)
    • Ein Jahr GroKo...and more: Was bisher geschah - Was jetzt geschieht (18-A0018)
    • "Heimat" weiterdenken: mehr als Natur, Kultur und Bräuche (18-A0004)
    • Wie sieht das neue Europa-Parlament aus? EU-Skeptiker auf dem Vormarsch? (18-A0019)

Foto(s):

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verfügung.

Es stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Einzeltermine für Kurs "Vor 30 Jahren: Öffnung der Grenzen. Hoffnungen - Enttäuschungen - Folgen" (18-A0017):

Datum: Uhrzeit: Raumnr.: Straße: Ort:
Di. 09.04.19 18:30 - 21:00 Uhr Stiftlandring 1 95643 Tirschenreuth

    


Drucken    Zurück Weiterempfehlen In den Warenkorb legen Anmelden